Syslinux 6.04 – Acronis True Image 2016+ Starten

Pinguin TUX
Anmerkung:
Dies ist eine weiterführende Anleitung zu meinem Grundgerüst, basierend auf dem nachfolgenden Artikel:

https://www.german-syslinux-blog.de/synology-dsm-6-0-syslinux-6-04-pxetftpdhcp-server-einrichten/

Voraussetzung:
  • Sie brauchen eine installierte Acronis True Image 2016+ Version.
Zusatzprogramme zum Erstellen von ISO/WIM Dateien.
  • Außerdem benötigen Sie noch das Universal Restore Paket und den WinPE Media Builder. Diese können sie bei Ihrem Acronis Account von der Webseite herunterladen im Unterpunkt Produkte und dann Downloads.

„Syslinux 6.04 – Acronis True Image 2016+ Starten“ weiterlesen

Syslinux 6.04 PXE&TFTP&DHCP Server einrichten

Pinguin TUX

Möchten Sie von Ihrem Synology NAS, über das Netzwerk, Linux Live Systeme oder sogar Windows Installationen starten können? Dann ist diese Anleitung genau das, was Sie suchen.

Das ganze Thema ist sehr vielfältig. Die Möglichkeiten sind es auch. Man kann so ziemlich alles in einer solchen Umgebung durchführen. Häufige Fälle wären zum Beispiel das zurücksetzen des Passworts mit der DaRT Software von Microsoft oder ein Virenscan des Rechners, ohne diesen überhaupt ins Hauptsystem gebootet zu haben. Auch könnten man in solchen Umgebungen Backupsoftware starten, um den geliebten PC und dessen persönliche Dateien zu sichern oder diese wiederherzustellen.

„Syslinux 6.04 PXE&TFTP&DHCP Server einrichten“ weiterlesen

Syslinux 6.04 PXE Lightweight IP HTTP/FTP Support einrichten

Pinguin TUX
Anmerkung:
Dies ist eine weiterführende Anleitung zu meinem Grundgerüst, basierend auf dem nachfolgenden Artikel:

https://www.german-syslinux-blog.de/synology-dsm-6-0-syslinux-6-04-pxetftpdhcp-server-einrichten/

Schritt: HTTP / FTP Downloads in der PXE Umgebung ermöglichen:

Melden Sie sich zuallererst auf Ihrer DS an und navigieren Sie anschließend ins Paketzentrum. Dort angekommen installieren Sie die Web Station, denn diese ist zwingend Voraussetzung für unser Vorhaben. In Firmenumgebungen gibt es eventuell bereits einen Web Server! In meinem Beispiel beziehe ich mich allerdings nur auf die Einrichtung unter Verwendung der DS.

„Syslinux 6.04 PXE Lightweight IP HTTP/FTP Support einrichten“ weiterlesen

Syslinux 6.04 Ubuntu 18.04LTS Netzwerkinstallation einrichten

Pinguin TUX
Anmerkung:
Dies ist eine weiterführende Anleitung zu meinem Grundgerüst, basierend auf dem nachfolgenden Artikel:

https://www.german-syslinux-blog.de/synology-dsm-6-0-syslinux-6-04-pxetftpdhcp-server-einrichten/

Ubuntu bietet die Möglichkeit, statt der Live CD auch direkt das Netzwerkinstallations-Image über PXE zu laden und zu installieren. Diese Images sind deutlich kleiner und somit sehr schnell geladen. Die Installation läuft aber überwiegend über die Internetverbindung ab, da die zwei Dateien (Kernel und Ramdisk) zusammen gerade mal 55 MB groß sind. Sie wissen natürlich selbst, dass dies  viel zu wenig ist, um Ubuntu komplett darüber zu installieren. Deshalb wird eine Internetverbindung vorausgesetzt. Bei der Live CD hätten Sie bereits alle erforderlichen Dateien. Das Laden dauert dort aber auch deutlich länger. Ich persönlich nutze die Installer, wenn ich wirklich vorhabe es zu installieren. Eine Live CD hingegen ist mal ganz praktisch um Fehler zu analysieren, weil das Hauptsystem nicht bootbar ist.

„Syslinux 6.04 Ubuntu 18.04LTS Netzwerkinstallation einrichten“ weiterlesen

Syslinux 6.04 Ubtuntu und Mint Live Systeme starten

Pinguin TUX
Anmerkung:
Dies ist eine weiterführende Anleitung zu meinem Grundgerüst, basierend auf dem nachfolgenden Artikel:

https://www.german-syslinux-blog.de/synology-dsm-6-0-syslinux-6-04-pxetftpdhcp-server-einrichten/

Bevor wir anfangen sollten Sie sich die aktuellsten ISO’s von Ubuntu und Mint aus dem Netz herunterladen. Wenn Sie natürlich nur Ubuntu brauchen, dann laden Sie halt nur Ubuntu herunter. Es zwingt Sie ja keiner.

Schritt: Linux Live Systeme herunterladen und Ordnerstruktur erstellen

Aus meiner vorherigen Anleitung wurden ja schon diverse Ordner angelegt. Wie zum Beispiel der Images Ordner. Diesen Ordner werden wir jetzt brauchen. Erstellen Sie in dem Images Ordner einen weiteren der Ubuntu heißt. Sollten Sie vorhaben mehrere Ubuntu Versionen starten zu können, bietet sich eine weitere Unterteilung in Versionen an.

„Syslinux 6.04 Ubtuntu und Mint Live Systeme starten“ weiterlesen