(News) Ubuntu 18.04LTS erschienen / Live CD PXE Boot Bug

Pinguin TUX

Die aktuelle Ubuntu 18.04 Version ist am 27. April erschienen. Leider ist mir beim Updaten meiner PXE Umgebung aufgefallen, dass der PXE Boot mit dieser Version aktuell nicht funktioniert.

Nach kurzen Recherchen fand ich auch schon die entsprechenden Bug Reports.

Bug Report # 1754828 Ubuntu 18.04 LTS fails to PXE boot

Bug Report #1754777 casper nfsboot not reaching desktop env

Ein PXE Boot endet in diesem Fall immer in einem “Emergency Mode” (Notfallmodus).

In eurer PXE Konfigurationsdatei müsst Ihr dem Eintrag ein systemd.mask=tmp.mount hinzufügen, dann könnt Ihr Ubuntu 18.04LTS über Netzwerk in den Desktop booten. Allerdings ist das nur ein kleiner Notbehelf.

 

Zum Anfang!

(News) Windows 10 Build 1803 ist verfügbar

Windows Logo

Update:

Die aktuelle Version Build 1803 wird nun offiziell verteilt. In der Navigation oben finden Sie die Downloadlinks für die neuen Paketversionen.

Das neueste Windows 10 Build 1803 mit dem Namen “Redstone 4” , welches in Fachkreisen eher als „Spring Creators Update“ bezeichnet wird, soll in den nächsten Wochen über den Windows Update Service verteilt werden.

Es ist bereits jetzt schon über mehrere Wochen dem Insider Ring verfügbar gewesen, um eventuell auftretende Fehler, schnell und zeitnah zu beheben.

„(News) Windows 10 Build 1803 ist verfügbar“ weiterlesen

Zum Anfang!

Syslinux 6.04 Ubtuntu und Mint Live Systeme starten

Pinguin TUX
Anmerkung:
Dies ist eine weiterführende Anleitung zu meinem Grundgerüst, basierend auf dem nachfolgenden Artikel:

https://www.german-syslinux-blog.de/synology-dsm-6-0-syslinux-6-04-pxetftpdhcp-server-einrichten/

Bevor wir anfangen sollten Sie sich die aktuellsten ISO’s von Ubuntu und Mint aus dem Netz herunterladen. Wenn Sie natürlich nur Ubuntu brauchen, dann laden Sie halt nur Ubuntu herunter. Es zwingt Sie ja keiner.

Schritt: Linux Live Systeme herunterladen und Ordnerstruktur erstellen

Aus meiner vorherigen Anleitung wurden ja schon diverse Ordner angelegt. Wie zum Beispiel der Images Ordner. Diesen Ordner werden wir jetzt brauchen. Erstellen Sie in dem Images Ordner einen weiteren der Ubuntu heißt. Sollten Sie vorhaben mehrere Ubuntu Versionen starten zu können, bietet sich eine weitere Unterteilung in Versionen an.

„Syslinux 6.04 Ubtuntu und Mint Live Systeme starten“ weiterlesen

Zum Anfang!